Die Planung ist in vollem Gange: ASIS Germany e. V. Konferenz 2018

Manuel Weller, Public Relations & Social Media Officer, ASIS Germany e. V.

Die letzte Konferenz von ASIS Germany e. V. ist kaum vorüber, da startet das Chapter bereits in die Planungsphase für die nächste Fachveranstaltung. Das Datum steht bereits: Vom 25. bis 27. Juni 2018 soll die Jahreskonferenz an der Frankfurter Wertpapierbörse in Frankfurt am Main stattfinden. Ziel des Vereins ist es dabei, an den großen Erfolg der vergangenen Konferenz in Berlin anzuknüpfen. Besonderen Wert legt die Vorstandschaft des Chapters dabei auf hochkarätige Redner und qualifizierte Fachthemen.

Fokus: Inhaltliche Qualität und eine Plattform zum Netzwerken

Ausgehend von diesem Qualitätsversprechen ist das Chapter davon überzeugt, die Teilnehmerzahl des Vorjahres noch zu übertreffen. Doch die Messlatte liegt hoch, war doch die letzte Konferenz bereits ein voller Erfolg. Kein Wunder also, dass die Organisatoren bereits inmitten der Planungsphase stecken. So wird schon heute eifrig am neuen Veranstaltungskonzept gearbeitet. Ein besonderer Fokus liegt hierbei neben der inhaltlichen Qualität auch auf dem fachlichen Austausch. So soll die Konferenz Sicherheitsexpertinnen und -experten, aber auch Nachwuchskräften, eine effektive Plattform zum Netzwerken bieten.

Hinweis für Interessenten: Schnell sein lohnt sich

Erste Eckdaten stehen bereits fest: So wird das Event mit einem Come-Together am Abend des ersten Tages starten. Hier werden die Teilnehmer eine erste Gelegenheit finden, sich persönlich kennenzulernen und auszutauschen. Am zweiten und dritten Konferenztag erwartet die Besucher dann ein vielseitiges und spannendes Konferenzprogramm mit zahlreichen Rednern aus unterschiedlichen Branchen. Eine Registrierung zur Teilnahme ist schon heute auf der Homepage von ASIS Germany e. V. möglich: http://www.asis-germany.org/frankfurt2018/. Interessierte sollten jedoch schnell sein. Denn Erfahrungen aus dem vergangenen Jahr haben gezeigt, dass die begrenzt verfügbaren Plätze bereits weit im Voraus vergeben sind.